Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Mut zu mir selbst

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Sich selbst bejahen zu können, trotz allem Widerspruch, der von Innen und Außen kommt, ist eine Lebensaufgabe für jeden Menschen.

Nicht selten fühlen wir uns von den Gegebenheiten, von Notwendigkeiten und von Erwartungen bestimmt. Unruhe und Druck machen sich breit. Und manchmal bemerken wir erst spät, wie sehr wir uns von unserem eigenen Inneren entfernt haben.

Wie kann es zu neuen Erfahrungen und zu Veränderungen in uns kommen? Durch das tiefe Empfinden dessen was uns im Innersten anrührt. Anschaulich und erlebbar wird dies in Wertimaginationen. Von inneren Bildern geht eine Kraft aus, die Menschen in Bewegung bringt.

Auch das Unabänderliche kann verwandelt werden: es kann eine andere Bedeutung, einen anderen Stellenwert, eine neue Bewertung erfahren. Unsere innere Haltung und unsere Art des Umgangs entscheiden darüber.

Je größer das Vertrauen in die eigene, intuitive Wahrnehmung ist, um so selbstverständlicher handelt ein Mensch, wie es ihm – und dem Sinn der Situation – entspricht.

Arbeitsweise im Seminar: Einführung in das Thema, persölicher Dialog, Gespräch Wertimagination

Zeit: 06.- 08. September 2019
  Fr. 16.00 - 20.00 Uhr
Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und 14.30 -18.30 Uhr
So. 9.00 - 12.30 Uhr
Ort: Religionspädagogisches Zentrum der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, 91560 Heilsbronn
Leitung: Gisa Oechsle
Gebühr: 290,- EUR
Teilnehmer: ca. 10 Personen


Alle genannten Preise verstehen sich incl. der derzeit gültigen Mehrwertsteuer von 19%. Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular.

Aktuell