Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Das eigene Leben wagen - Vom Risiko und Wagnis ich selbst zu sein

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Ungeahnte Lebenskräfte können frei werden, wo ein Mensch es wagt, die innere Berechtigung in Anspruch zu nehmen, der zu sein, der er ist und der zu werden, der er sein kann.

Allerdings gehört Mut dazu, zu seiner Originalität, zu seiner Person, zu sich selbst ja zu sagen, sich selbst anzunehmen, zu sich zu stehen und eine wohlwollende Einstellung gegenüber sich selbst einzunehmen. Dies erfordert immer wieder den Entschluss, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich nicht ständig mit anderen Menschen zu vergleichen.

Die Originalität, die zu einem Menschen gehört birgt Fähigkeiten und sinnvolle Möglichkeiten in sich, die darauf warten von ihm entdeckt, entborgen und gelebt zu werden. Sein eigenes Wesen zur Entfaltung und zum Ausdruck bringen zu können ist die Grundlage für die Entwicklung eines reifen, mündigen und gelingenden Lebens.

Der Mensch, der mit seinem Wesen verbunden und in Einklang mit ihm lebt, lebt aus dem tiefen Grundgefühl heraus, dass er der sein darf, der er in Wirklichkeit ist. Er vertraut sich selbst. Und aus diesem Selbstvertrauen heraus gestaltet er sein Leben und erlebt es als sinnvoll.

Zeit: 28. - 30. April 2017
Do. 16:00 - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 - 13:00 Uhr und 14:30 - 20:00 Uhr
So. 09:00 - 12:30 Uhr
Ort: Nürnberger Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Goldbachstr. 17, Nürnberg
Gebühr: 280,-- EUR
Teilnehmer: ca. 10 Personen
Leitung: Ulrich Oechsle.

Aktuell