Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Sinn- und wertorientiertes Arbeiten im Spannungsfeld pädagogischer, pflegerischer und therapeutischer Aufgaben

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
In Ihrem helfenden Beruf - ob als Arzt, Pfleger, Krankenschwester, Sozialpädagoge, Heilpädagoge, Erzieher etc. stehen Sie in der Betreuung von Menschen immer wieder im Spannungsfeld von neuen großen Herausforderungen und Veränderungen.

Dabei kommt es darauf an, dass nicht Sie von diesen vielfältigen Anforderungen gestaltet werden, sondern dass Sie selbst oder mit Ihrem Team zusammen diese Herausforderungen und Veränderungen sinnvoll gestalten.

Das ist eine enorme Anforderung an die Fachkompetenz und vor allem an die Sozial- und Persönlichkeitskompetenz aller Beteiligten (Teamfähigkeit und Führung der eigenen Person). Um diese Aufgabe sinnvoll meistern zu können bedarf es eines gelebten Wertesystems, das die Menschen, an die Sie gewiesen sind, zwar in den Mittelpunkt stellt, aber Werte- und Sinnerfahrung für alle Beteiligten schafft und ermöglicht.

Themen dieses Seminars:

  1. 1. Suche nach Sinn und Verwirklichung von Sinnmöglichkeiten
    (nicht nur) im beruflichen Kontext
  2. 2. Gegenseitige Achtung, Wertschätzung und gelingende Kommunikation
  3. 3. Sinnvoller Umgang mit belastenden Situationen
  4. 4. Persönliches Wachstum - Erweiterung der eigenen Kompetenzen und des Selbstwertes
Ziel des Seminars ist die Stärkung der spezifisch menschlichen Gestaltungskräfte durch einen "vertieften" Blick auf vorhandene Möglichkeiten und Schwierigkeiten auf der Grundlage der Motivationstheorie und Wertlehre Viktor E. Frankls (des Begründers der Existenzanalyse und Logotherapie).

Theoretische Inhalte werden verknüpft mit persönlichen Erfahrungen und dem beruflichen Kontext.
Zeit: 14. - 15. Juli 2015
Ort: DiaLog Internationale Akademie Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Str.23, D-91564 Neuendettelsau
Seminarleiter: Ulrich Oechsle,
Gisa Oechsle.

Weitere Informationen sowie die Anmeldeinformationen erhalten Sie bei Frau Cornelia Lotter, Tel.: 09874-8-3295 / E-Mail.

Aktuell