Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Stärkung der eigenen Beratungskompetenz anhand des logotherapeutischen Ansatzes für pädagogische und pflegerische Berufe - Teil I

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Wo es um die Sorge für das Gelingen menschlichen Lebens geht, stellt das Menschenbild der von Viktor E. Frankl begründeten Logotherapie (sinnzentrierte Psychotherapie), eine wertvolle Grundlage dar, die nicht nur in der Psychotherapie sondern auch in den Bereichen Beratung, Seelsorge, Pflegewissenschaften, Pädagogik und Wirtschaft Eingang gefunden hat.

Weil der Mensch eine Einheit aus Leib, Seele und Geist und der Sinnwille der tiefste Beweggrund des Menschen ist, hat das Erfüllt- oder Nicht-erfüllt-sein mit Sinn für den Menschen zentrale Bedeutung.

Wer Menschen begleitet, wird selbst berührt von den Fragen nach Grund, Wesen und Sinn menschlichen Seins. Wenn es gelingt, vorhandene Schwierigkeiten, Möglichkeiten und Aufgaben "vertieft" sehen zu lernen und insgesamt zu einer vertieften Berührung mit dem eigenen Sein zu kommen, wird dies als eine Ermutigung zur Wahrnehmung und Verwirklichung von Sinnmöglichkeiten und spezifisch menschlichen Werten erfahren.

In diesen aufeinander aufbauenden Seminarteilen lernen Sie das Menschenbild, die Motivationstheorie und Wertlehre Viktor Frankls und die Anwendung in der Praxis kennen.

Ziel des Seminars: Stärkung der eigenen Beratungskompetenz und der Persönlichkeit.

Arbeitsweise: Einführung in das Thema, persönlicher Dialog, Wertimagination, existenzanalytische Gesprächsführung und weitere übende Verfahren.

Das Seminar ist so theoretisch wie nötig und so praktisch wie möglich.

Zeit: 9. - 10. April 2013
Ort: DiaLog Internationale Akademie Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Str.23, D-91564 Neuendettelsau
Seminarleiter: Ulrich Oechsle,
Gisa Oechsle.
Teil II: 17. - 18. Juli 2013

Weitere Informationen sowie die Anmeldeinformationen erhalten Sie bei Frau Cornelia Lotter, Tel.: 09874-8-3295 / E-Mail.

Aktuell