Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Innere Bilder als Mutmacher und Helfer zur Persönlichkeitsbildung

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst

Einführung in die Theorie und Praxis der Wertimagination

Die Wertimagination ist eine eigenständige Methode innerhalb der Logotherapie und Existenzanalyse und findet Anwendung in den Bereichen Therapie, Beratung, Seelsorge Supervision, Coaching und Persönlichkeitsbildung.

Wertimaginationen sind dann angezeigt, wenn Menschen auf der kognitiven Ebene an Grenzen stoßen und keinen Zugang zu ihren Emotionen finden. Sie ergänzen das intellektuelle Denken um die Dimension der gefühlten Erkenntnis.

Wertimaginationen stellen einen Weg dar, der für die Selbsterfahrung, Prävention, für therapeutische Begleitung und Bewältigung von Krisen sehr hilfreich ist und sich in langjähriger Praxis bewährt hat.

Dieses Seminar wendet sich an Personen, die die Praxis der Wertimagination kennenlernen wollen oder an der Ausbildung Wertimagination und Enneagramm interessiert sind.
Zeit: 3. - 6. November 2011

Do 16.00 - 20.00
Fr/Sa 09.00 - 13.00 Uhr u. 14.45 -18.15 Uhr
So 09.00 - 13.00 Uhr

Ort: F80, Feierabendstrasse 80, CH-4051 Basel
Leitung: Ulrich Oechsle, Stefan Schwarz, MSc
Gebühr: 820,-- CHF
Teilnehmer: ca. 12 Personen
Programm und Anmeldung: PDF-Dokument

Aktuell