Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Fortbildung: Einführung in das Enneagramm in Verbindung mit der Wertimagination für Fachkollegen II

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Das Enneagramm ist eine Typenlehre, die uns hilft, uns selbst besser kennenzulernen und sich in andere Menschen besser einfühlen zu können. Es beschreibt, wie Menschen, die jeweils einem anderen Typus angehören, unterschiedlich fühlen, denken, wahrnehmen und handeln.

Das Enneagramm weist uns darauf hin, dass mit jedem Typus eine bestimmte Grundproblematik, aber vor allem bestimmte Potenziale, Sinn- und Wertmöglichkeiten verbunden sind. Sie zu entfalten bedeutet einen Zuwachs an Lebenssinn, Erfüllung und persönlicher Reifung.

Ziel der Beschäftigung mit dem Enneagramm ist nicht die Festlegung, sondern die Hilfe zur Persönlichkeitsbildung vom Typ zum Original.

Wertimaginationen zeigen eindrucksvoll die verborgenen Potenziale, die hinter den einzelnen Typen stehen. Zugleich wird auch deutlich, wie bedeutsam die Wertimagination für die Arbeit am Charakter ist.

Diese Fortbildungsangebote richten sich an Logotherapeuten, Fachkollegen anderer Schulen und an Menschen, die mit Menschen arbeiten: Ärzte, Pfleger, Seelsorger, Sozialpädagogen, Erzieher, Pädagogen, Psychologen, Berater, Coaches, Supervisoren.

Für Absolventen, die alle drei Blockveranstaltungen absolviert haben, besteht die Möglichkeit, die ganze Ausbildung in Wertimagination zu absolvieren. Die Ausbildung beginnt im September 2011 (siehe Ausbildung Logotherapie II)

Zeit: 23. - 27. Mai 2011

Mo 16.00 - 19.30 Uhr
Di 09.00 - 12.30 Uhr u. 15.00 -18.30 Uhr
Mi 09.00 - 12.30 Uhr u. 15.00 -18.30 Uhr
Do 09.00 - 12.30 Uhr u. 15.00 -18.30 Uhr
Fr 09.00 - 12.30 Uhr

Ort: Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Goldbachstr. 17, Nürnberg
Leitung: Ulrich Oechsle und Gisa Oechsle
Teilnehmer: ca. 10 Personen
Weitere Informationen zu dieser Fortbildung erhalten Sie in unserem Institut.

Aktuell