Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Es ist nicht immer leicht, Ich zu sein

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Nicht wenigen Menschen fällt es schwer, sich selbst zu bejahen und gut mit sich selbst umzugehen. Sie sind mit sich unzufrieden. Sie vergleichen sich immer wieder mit anderen Menschen und nicht selten führt dieser Vergleich in die Abwertung des eigenen Selbst und zu Minderwertigkeitsgefühlen, die das Leben zu sehr bestimmen. Das Negative das sich immer wieder aufdrängt, verstellt den Blick für das Wertvolle und verhindert die Wertschätzung der vorhandenen Fähigkeiten und Möglichkeiten in ihrem Leben.

Wer daran etwas ändern möchte wird herausgefordert, sich mit den Quellen auseinandersetzen, aus denen die Selbstabwertung, und negativen Lebensgefühle hervorkommen.

Was wäre, wenn ich mich mehr als bisher annehmen und bejahen könnte und mit mir wohlwollender umgehen würde? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Seminars.

Arbeitsweise: Wertimagination, Enneagramm, existenzanalytische Gesprächsführung.

Zeit: 03. Februar 2009 / 14-tägig dienstags
  18.00 - 21.00 Uhr / 6 Abende
Ort: Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Goldbachstr. 17, Nürnberg
Leitung: Gisa Oechsle
Gebühr: 30,- EUR pro Abend
Teilnehmer: ca. 10 Personen


Alle genannten Preise verstehen sich incl. der derzeit gültigen Mehrwertsteuer von 19%. Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular.

Aktuell