Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Wertimaginationen zum Thema: Wenn die Seele durch den Körper spricht

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Nicht alle Menschen bewahren sich die innere Freiheit so zu leben,wie es ihren Fähigkeiten und Sinnmöglichkeiten entspricht.

Eingespannt in Konformität und Erfolgsdruck leben sie zu sehr nach Vorgaben und zu wenig die eigenen Sinnerwartungen, die vom Grund ihrer Seele aufsteigen. Sie übergehen sich, überfühlen die körperlichen Symptome, die als Warnsignale zum Vorschein kommen. Sie leben gegen sich und damit auch gegen ihren Organismus, der mit der Zeit zu rebellieren beginnt.

Manche Menschen fühlen sich in ihrer Lebenssituation, bei herausfordernden Lebensereignissen - Krankheit, Trennung, Tod eines Angehörigen, Probleme u. Konflikte am Arbeitsplatze - oder gegenüber anderen Personen ohnmächtig, ausgeliefert und überfordert. Angst, Wut, Trauer, Enttäuschung, Unsicherheit und Ärger machen sich breit. Das hat spürbare Auswirkungen auf ihren Körper (das schlägt auf den Magen, das geht an die Nieren oder unter die Haut).

Im Seminar geht es darum, die eigene Lebenssituation und die Bedingungen besser zu verstehen, aus denen heraus sich körperliche Symptome entwickeln. Darüber hinaus fragen wir, welche Bedeutung haben die Symptome und wozu fordern sie mich heraus? Wie können wir mit seelischen Belastungen besser umgehen?

Zeit: 16. Januar - 27. März 2007, 6 Abende
  14-tägig Di 18.00 - 21.00 Uhr
Ort: Praxis für Logotherapie, Goldbachstr.17, Nürnberg
Leitung: Ulrich Oechsle, Gisa Oechsle
Gebühr: 45,- EUR. je Abend
Teilnehmer: ca. 10 Personen

Aktuell