Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Ausbildungskurs Logotherapie I

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
In diesem Ausbildungskurs wird die grundlegende Theorie und Praxis der Existenzanalyse und Logotherapie der Wertimagination und des existenzanalytisch interpretierten Enneagramms vermittelt, einschließlich sinn- und wertorientierter Selbsterfahrung und Supervision.

Theorie: u.a. Einführung in die Existenzanalyse u. Logotherapie, Einführung in die existenzanalytische Anthropologie, in das existenzanalytisch interpretierte Enneagramm, in die existenzanalytische Motivationstheorie.

Methodenlehre: u.a. Einführung in die Wertorientierte Imagination, existenzanalytische Gesprächsführung, Enneagramm, Problem-, Ziel- und Motivationsanalyse, Paradoxe Intention, Dereflexion, Biografiearbeit, Phänomenologisches Arbeiten, Logotherapie u. Verhaltenstherapie, Arbeit mit Systemfiguren

Störungslehre: u.a. Einführung in die Phänomenologie der Störungsbilder und in die Diagnostik, z.B. von Psychosen, Depressionen, Suizidalität, Zwängen, Angstneurosen und Phobien, Noogenen Neurosen, Psychosomatik, Sexualstörungen, sexueller Missbrauch, Süchte, Essstörungen.

Krisenintervention bei existenzieller Problematik: u.a. Irreversibles Schicksal - Vom sinnvollen Umgang mit Trennung, Verlust, Einsamkeit, Trauer und Depression, Leid, Schuld und Tod, Dimension der Tiefe - Religiosität, Glaube, Suche nach dem inneren Halt, Existenzielle Frustration, Beziehungsproblematik in Partnerschaft, Familie und Beruf, Arbeitslosigkeit, Widerstände und Sinnfindungsbarrieren, Identitätskrisen.

Krisenprävention: Wertorientierte Persönlichkeitsbildung, Werterleben als Erfahrung gelingenden Lebens, Gründe für gelingendes Leben, Erarbeitung persönlicher Sinnhaftigkeit des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns, Sinnhaftigkeit als wesentliche Kraft um den Lebensbelastungen gewachsen zu sein und an ihnen nicht zu erkranken, Entscheidungsfähigkeit.

Spezialthemen: Logotherapie u. Existenzanalyse in der Arbeitswelt Einführung in die existenzielle Pädagogik

Sinn- und wertorientierte Selbsterfahrung: Selbsterfahrung durch Wertimagination und das existenzanalytisch interpretierte Enneagramm, Themenzentrierte Selbsterfahrung. (Die Selbsterfahrung ist ein wesentliches Lernmedium in der Ausbildung)

Supervision durch DGLE-zertifizierte Supervisoren

Der erfolgreiche Abschluss des Ausbildungskurses in Existenzanalyse und Logotherapie I wird mit einem Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE) bestätigt.

Der Ausbildungskurs in Existenzanalyse und Logotherapie I richtet sich an Menschen mit einem Hochschulstudium: z.B. Psychologen, Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Sozialarbeiter, Pädagogen, Ärzte, Theologen, Juristen, Führungspersonen in der Wirtschaft oder an Menschen die in einem sozialen, pflegerischen oder beratenden Arbeitsbereich tätig sind: z.B. Pfleger, Erzieher, Berater. Im Einzelfall entscheidet die Institutsleitung über die Aufnahme in den Ausbildungskurs.

Beginn: Die Ausbildung beginnt im September 2016
Zeiten: Die Ausbildung umfasst 20 Wochenenden (400 Stunden)
(10 Wochenenden pro Jahr).

Fr: 16.00 - 20.00 Uhr
Sa: 09.00 - 13.00 Uhr u. 14.30 - 18.30 Uhr
So: 09.00 - 13.00 Uhr
Ort: Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Goldbachstr. 17, Nürnberg
Lehrtherapeuten: Ulrich Oechsle (Leitung),
Prof. Dr. Dieter Lotz (Leitung),
Gisa Oechsle,
Dr. med. Dorette Poland,
Dr. phil. Peter Suchla
Weitere Informationen zu den Ausbildungskursen I und II erhalten Sie am Institut. Gerne laden wir sie auch zu einem Informationsgespräch ein.

Aktuell