Ulrich Oechsle, Prof. Dr. Dieter Lotz

Nürnberger Institut für
Existenzanalyse und Logotherapie

Ausbildung Theorie und Praxis der Wertimagination einschließlich Selbsterfahrung und Supervision

Baumstumpf aus dem ein neuer Sproß wächst
Wertimaginationen sind - allgemein gesagt - behutsam geführte Gespräche in der inneren, unbewussten Welt zwischen dem Imaginanden und seinem Begleiter.

Auf der Wanderung durch die innere unbewusste Welt begegnen wir den inneren Bildern und Symbolen - wie wir sie aus unseren Träumen kennen. Diese Bilder und Symbole bilden die Brücke, über die unbewusste Gefühlskräfte bewusst werden. Sie repräsentieren jene starken Gefühlskräfte, die für unser Leben bestimmend sind.

Sie zeigen uns die Kräfte und unbewussten Ursachen, die uns am Leben hindern (z.B. Selbstablehnung, innere Widerstände und Blockaden, alte Verletzungen, Ängste, Aggressionen, Schuldgefühle) und fordern uns dazu heraus, sich mit Ihnen auseinander zu setzen.

Sie bringen uns mit den Werten und Potenzialen in Berührung, die unser Leben fördern, die uns zum Leben befreien, die darauf warten von uns gelebt zu werden (z.B. Urvertrauen, Mut, Hoffnung, Liebesfähigkeit, Stehvermögen, innere Freiheit). Dabei zeigt sich, dass sich durch die starken inneren Bilder in der Wertimagination, die Werte wesentlich intensiver wahrgenommen werden, als wenn man sich ihnen ausschließlich im Denken annähert.

Die Wertimagination ist eine eigenständige Methode und erweist sich in der Praxis für alle menschlichen Störungsfelder als äußerst hilfreich. Sie findet Anwendung in den Bereichen Therapie, Beratung, Supervision, Coaching und Persönlichkeitsbildung.

Literatur: Unsere Tiefe ist hell - Wertimagination - ein Schlüssel zur inneren Welt, 2005, Kösel-Verlag

Das Enneagramm ist eine Typenlehre, die uns hilft, uns selbst besser kennenzulernen und sich in andere Menschen besser einfühlen zu können. Es beschreibt, wie Menschen, die jeweils einem anderen Typus angehören, unterschiedlich fühlen, denken, wahrnehmen und handeln.

Das Enneagramm weist uns darauf hin, dass mit jedem Typus eine bestimmte Grundproblematik, aber vor allem bestimmte Potenziale, Sinn- und Wertmöglichkeiten verbunden sind. Sie zu entfalten bedeutet einen Zuwachs an Lebenssinn, Erfüllung und persönlicher Reifung. Ziel der Beschäftigung mit dem Enneagramm ist nicht die Festlegung, sondern die Hilfe zur Persönlichkeitsentwicklung vom Typ zum Original. Wertimaginationen zeigen eindrucksvoll die verborgenen Potenziale, die hinter den einzelnen Typen stehen. Zugleich wird auch deutlich, wie bedeutsam die Wertimagination für die Arbeit am Charakter ist.

Die Ausbildung umfasst 13 Blockveranstaltungen

Beginn: Die Ausbildung beginnt am 19. - 22. Januar 2012
Zeiten: Do 16.00 - 20.00 Uhr
Fr. 09.00 - 13.00 Uhr u. 14.45 - 18.45 Uhr
Sa. 09.00 - 13.00 Uhr u. 14.45 - 18.45 Uhr
So 09.00 - 13.00 Uhr
Ort: Institut für sinnzentrierte Führung, Basel, Schweiz
Logotherapeuten: Ulrich Oechsle und Stefan Schwarz
Teilnehmer: ca. 10 - 12 Personen
Honorar: CHF 750,-- je Blockseminar

Weitere Informationen zu dieser Ausbildung erhalten Sie am Institut für sinnzentrierte Führung in Basel, Stefan Schwarz
oder am Institut für Existenzanalyse und Logotherapie.

Aktuell